svenburow

_blaenk Spaces

Dieses Projekt ist im Rahmen eines Seminars entstanden. In einer siebener-Gruppen, mit Emely Metzger, Jakub Dudczak, Kim Fischer, Polina Andreevna, Steffen Giesler und Tina Partyka, haben wir ein neues Shopkonzept für _blaenk entwickelt. 

Unser Konzept beruht auf einem Online Shop im stationären Handel. Wir kombinieren die Vorteile von beiden Welten. Mit dem virtuellen Warenkorb, trägt der Kunde seine Ware nicht lästig durch den Laden. Durch die Möglichkeit, sich seine Ware, in seiner Größe, in die Umkleide liefern zu lassen, ist das anprobieren vor dem Kauf nicht ausgeschlossen.

Der größte Vorteil im stationären Handel ist es, das Produkt mit allen Sinnen zu erfahren. Dieser Vorteil rückt in unserem Konzept in den Vordergrund. Die ausgestellten Produkte können mit Hilfe von ASMR noch intensiver Erfahren werden und überzeugen den Kunden am ganzen Körper.

Als einmal das konzeptionelle Grundgerüst stand. Zählte zu meinen Aufgaben, einen Shoppingguide zu entwickeln, welcher Neukunden den Einkaufsprozess erklärt.

Des Weiteren habe ich eine Schaufensteranimation erstellt, welche keine Produkte zeigt, wichtig wegen dem unbeständigen Sortiment _blaenks. Stattdessen greift es visuell ansprechend das Thema ASMR auf. Vor Ort wird der Sound, über gezielte Soundduschen, vor dem Schaufenster, für den Kunden erfahrbar gemacht.

Als das 3D Modell stand, zählte das Rendern und die Bildnachbearbeitung ebenfalls zu meinen Aufgaben.